1/1

Marianna

Sunset Paradise

Nach dem tollen Shooting mit Marianna  im Juni, war klar das wir in 2020 noch ein weiters mal shooten werden. Dafür haben wir uns sprichwörtlich in unbekannte Gewässer gewagt. 

Die Location nähe Ulm habe ich im Vorfeld abgecheckt und mir dazu ein paar Ideen gemacht. 

THE shoot

Wir haben uns entschlossen bei aufgehender Sonne zu shooten, was bedeutete das wir uns bereits kurz vor 7 Uhr an der Location verabredet haben. Dabei haben wir festgestellt, wir sind nicht die besten Frühaufsteher. 

Das änderte sich aber schnell als wir ins Wasser gestiegen sind, denn was wir nicht berücksichtig haben ist, dass trotz der heißen Sommertemperaturen, dass Wasser morgens besonders "warm" ist. 

 

Nein... war es nicht.  Egal. 

 

Da sich elektronische Geräte und Wasser nicht sonderlich mögen, sollte man aufpassen das die Kamera nicht ins Wasser fällt. Daher dachte ich mir, ich ziehe für das Shooting meine noch nie verwendeten Gummistiefel an. Das war eine super Idee, denn somit waren mir beim  Laufen die Steine und Stöcke im Wasser nicht so im Weg. Blöd war nur, dass das Wasser tiefer als die Gummistiefel waren. Glaubt mir, Marianna hatte sichtlich Spaß beim Shooting. Nicht wegen meiner besonderen Anweisungen, sondern eher wie ich mit vollgelaufenen, ca. 10kg schweren Gummistiefel von A nach B gelaufen bin.

Trotz meiner Vorsichtsmaßnahmen ist es dennoch passiert....

 

eine Kamera ist baden gegangen. Gottseidank nur die alte analoge Canon. 

 

Alles in allem können wir wirklich behaupten, wir haben für die Bilder wirklich alles getan und gegeben. Mit dem Ergebnis sind wir mehr als zufrieden.