Jerome 297 Kopie.jpg

JEROME

THATS HIM.

DER KÜNSTLER.

 

Jerome kenne ich seit mehreren Jahren durch ein Projekt von Rico Grund (ebenfalls Fotograf). Damals war Jerome für einen Videoclip ein mitwirkendes Model. Zwischen dieser ersten Begegnung und diesem Shooting sind mehrere Jahre verstrichen, dennoch hat uns das Schicksal immer wieder zusammengeführt. 

THE SHOOT.

LÄSSIG - WIE ER SELBST.

 

Direkt in Günzburg wurde Jerome von mir nach Ulm chauffiert, dabei über Gott und die Welt geredet. Bei der Location angekommen, haben wir kurz unser Moodboard (Shootingideen) angeschaut und mit dem ersten von sieben Locationsports angefangen. Alle Bilder wurden hierbei mit einem "Tiffen Black Pro Mist 1/4" Filter gemacht. Dieser bricht das Licht und lässt es "strahlen". Ein teurer Filter, aber wirklich eine schöne kreative Sache. 

THE RESULT.

EINFACH MEGA.

 

Zwischen den Locationspots hat Jerome auch hin und wieder das Outfit, dank der mobilen Umkleidekabine gewechselt. An der Stelle sei gesagt:  "Die mobile Umkleidekabine ist super flexibel, blickdicht und einfach aufzubauen. Jedoch das Zusammenlegen gleicht jedesmal einer unbändigen Prüfung und dient definitiv dem Unterhaltungswert eines Shootings!" Nach gut 15 Minuten war auch diese Prüfung gemeistert und wir konnten die Heimreise antreten. Jerome und ich sind von dem Ergebnis unseres kurzen Shootings (2,5h) sehr begeistert.